speicher100-building

Ort für Kultur, Arbeit, Soziales

Am nördlichen Ende der Dortmunder Speicherstraße, direkt am Dortmunder Hafenbecken, entsteht seit 2018 der Speicher100. Hier entwickelt sich ein Ort für Kultur, Arbeit und Soziales, getragen vom gemeinnützigen Speicher100 e.V., in Kooperation mit weiteren Vereinen (Maschinerie, Dings, Atelier Amore, Grenzenlose Wärme). Der Speicher100 wird selbstorganisiert, offen und unkommerziell sein, d.h. er verfolgt kein gewinnorientiertes Wirtschaften, sondern vorrangig gemeinwohlorientiertes Machen.
speicher100_1200x700
Der Speicher100 soll kooperativ mit den hier bereits ansässigen Vereinen und den Menschen im Hafen-Quartier entwickelt werden. Hier gibt es einen Co-Workings-Space, hier entstehen zwei multifunktionale Veranstaltungshallen, die „Maschinerie” und die „Hansa-Multi-Hall”, es wird eine Ausstellungsetage geben und zwei Etagen für Ateliers. An der Wasserkante am Kanal wird es einen Außenbereich geben, an dem saisonal Menschen konsumfrei Zeit verbringen können. Der Speicher100 wird ein kommunikativer und kooperativer Ort.
s100-kanalseite
Du findest hier Räume, in denen du Ideen verwirklichen kannst, und Menschen, die dich dabei unterstützen. Der Speicher100 wird einer deiner neuen Lieblingsorte, denn hier kannst du machen, statt nur zu konsumieren. Du findest ein soziales Umfeld, dass sich gegen jede Form von Diskriminierung einsetzt, für eine sozial, ökologisch und ökonomisch gerechtere Welt.

Zu den Kanälen der Vereine:

logo_amore

Atelier Amore e.V.

InstagramFacebook
logo_maschinerie

Maschinerie e.V.

InstagramFacebooktumblr
logo_dings

Dings e.V.

LinkedIn
XING
Internet

Speicher100

InstagramFacebookYouTube

Kontakt